Korrosionsschutz

Korrosionsschutz

Phosphatieren
Eine Phosphatschicht als Untergrund für eine organische Lackschicht wirkt sich günstig für die Haftung und gegen die Unterwanderung von Lackschichten aus. Eine Phosphatierung ohne Nachbehandlung stellt lediglich einen temporären Schutz bei Lagerung und Transport dar.

galvanisch Verzinken (auch Chrom VI frei)
Galvanisch abgeschiedene Zinkschichten werden meist in Verbindung mit einer Chromatierung und fast ausschließlich als Korrosionsschutz verwendet. Da Zinküberzüge unedler als die meisten verwendeten Grundwerkstoffe (insbesondere Stahl) sind, bieten sie zusätzlich an Schichtverletzungen einen kathodischen Schutz. Durch die passivierende Wirkung der wasserunlöslichen Deckschicht, die sich unter Einfluss der Atmosphäre bildet, besitzen sie einen außerordentlich guten Korrosionsschutz. Durch neue Umweltschutzauflagen werden Federn vermehrt durch ein Chrom VI freies Verfahren verzinkt.   

Delta-Seal
Delta-Seal ist eine organisch hochvernetzte, mikroschichtbildende Deckbeschichtung. Nach einem entsprechenden Beschichtungs- und Einbrennprozess entsteht eine haftfeste, chemikalienresistente Beschichtung.

Delta-Tone
Delta-Tone ist ein leitfähiges anorganisches zink- und aluminiumlamellenpigmentiertes Beschichtungsmaterial. Für eine Vielzahl von Anwendungen realisiert diese Beschichtung mit einer zusätzlichen organischen Versiegelung einen außerordentlich guten Korrosionsschutz, die Gefahr einer Wasserstoffversprödung besteht nicht.

Weitere Beschichtungsverfahren sind auf Anfrage möglich, wir beraten Sie gerne.

In wenigen Worten


- Ölen


- Verzinken

- Verchromen

- Phosphatieren

- Versilbern

- Vergolden

- Verzinnen

- Vernickeln 

- Verkupfern

- PTFE-Beschichtung

- Delta Tone/Delta Seal

- Zinklamellenbeschichtungen

- Gleitmo-Beschichtungen